Lehr- und Forschungseinheit Bioinformatik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Erläuterungen zum inhaltlichen Ablauf des EignungsfeststellungsverfahrensExplanation of the application procedure

Ziel des EFV

Goal of the EFV

Die an den gemeinsam von der Ludwig-Maximilians-Universität und der Technischen Universität München veranstalteten Studiengänge in Bioinformatik beteiligten Fakultäten möchten mit Hilfe des Eignungsfeststellungsverfahren Bewerber, die sich falsche Vorstellungen von den Anforderungen in diesen Studiengängen machen oder erkennbar für diese Studiengänge nicht geeignet sind, davor bewahren, nach wenigen Semestern ihr Studium erfolglos abbrechen zu müssen.

Aber keine Angst! Das Eignungsfeststellungsverfahren ist kein unüberwindliches Hindernis. Mehr als ein Drittel der Bewerber aus dem In- und Ausland wird bereits aufgrund der eingereichten Unterlagen zugelassen. Und auch von denjenigen, die im vergangenen Jahr zu einem Gespräch eingeladen wurden, haben weit mehr als die Hälfte diese Hürde gemeistert und einen positiven Eignungsfeststsellungsbescheid erhalten.

Selbst wenn Ihr Abiturzeugnis keine besonders gute Durchschnittsnote aufweist, können Sie aufgrund Ihrer besonderen Begabungen durchaus für das Bioinformatik-Studium geeignet sein. Sie müssen uns nur durch Ihr Motivationsschreiben und im Gespräch davon überzeugen.

Using the Assessment of Aptitude to Study Bioinformatics, the participating faculties of the programs in Bioinformatics (being jointly offered by the Ludwig-Maximilians-Universität München and the Technische Universität München) would like to prevent applicants, who have a wrong idea of Bioinformatics or misunderstood the requirements, to unsuccessfully drop out of their studies.

But no panic! The assessment of aptitude is not an insurmountable obstacle. More than a third of the applicants pass the assessment based on the submitted documents. Most of the other applicants, who are invited to an interview, also pass the assessment.

Even if the GPA of the university entrance qualification is not very good, applicants can be well suited to study Bioinformatics. You have the chance to demonstrate your abilities to study Bioinformatics within the interview.

 

Auswahl

Selection

1. Stufe (Bachelor)
Phase 1 (Bachelor of Science)

Kriterien für die Vorauswahl in der ersten Stufe des Eignungsfeststellungsverfahrens sind

  • die Durchschnittsnote im Abiturzeugnis;
  • einzelne Fachnoten, die für das Studium der Bioinformatik in engem Zusammenhang stehen.

Criteria for the selection in phase 1 of the assessment are

  • GPA of the university entrance qualification;
  • grades in specific subject that are closely related to Bioinformatics (e.g., Mathematics, Informatics, Biology, Chemistry Physics, English, German).

2. Stufe (Bachelor)
Phase 2 (Bachelor of Science)

Im Eignungsfeststellungsgespräch (mit einer Dauer von etwa 20-30 Minuten) soll der Bewerber/die Bewerberin (unter Berücksichtigung der schon in der Vorauswahl angegebenen Kriterien) zeigen, ob der Bewerber/die Bewerberin erwarten lässt, das angestrebte Bioinformatikstudium erfolgreich abzuschließen. Fachwissenschaftliche Vorkenntnisse sind dabei nicht entscheidend.

With the interview (approximately 20-30 minutes) applicants should demonstrate that they are is able to graduate in Bioinformatics. Bioinformatics precognitions are not crucial.

1. Stufe (Master)
Phase 1 (Master of Science)

Kriterien für die Vorauswahl in der ersten Stufe des Eignungsverfahrens sind

  • ein Bachelor-Abschluss in Bioinformatik an einer wissenschaftlichen Hochsschule (oder ein äquivalenter Abschluss);
  • Durchschnittsnote dieses Abschlusses.

Criteria for the selection in phase 1 of the assessment are

  • Bachelor's degree in Bioinformatics at university level (or equivalent).
  • GPA of this Bachelor's degree.

2. Stufe (Master)
Phase 2 (Master of Science)

Im Eignungsgespräch (mit einer Dauer von etwa 20-30 Minuten) soll der Bewerber/die Bewerberin (unter Berücksichtigung der schon in der Vorauswahl angegebenen Kriterien) zeigen, ob der Bewerber/die Bewerberin die benötigten Grundlagne der Bioinformatik beherrscht und erwarten lässt, das angestrebte Bioinformatikstudium erfolgreich abzuschließen.

Within the interview (approximately 20-30 minutes) applicants should demonstrate that they have a good command of the fundamental Bioinformatics skills and that they are able to graduate in Bioinformatics.

 

Auswahlgespräch

Interview

Sofern in der ersten Stufe aufgrund der schriftlichen Unterlagen noch kein positives Urteil möglich ist, wird der Bewerber/die Bewerberin in der zweiten Stufe des Eignungsfeststellungsverfahrens zu einem persönlichen Gespräch mit zwei Professoren der am Studiengang beteiligten Fakultäten der Ludwig-Maximilians-Universität und der Technischen Universität München eingeladen.

  • Das Gespräch findet in München statt. Der genaue Ort und Zeitpunkt des Gesprächs wird Ihnen bei der Einladung zum Gespräch mitgeteilt.
  • Das Gespräch hat eine Dauer von etwa 20-30 Minuten.
  • Es soll zeigen, ob der Bewerber/die Bewerberin erwarten lässt, das Ziel des Studiengangs mit seiner interdisziplinären Ausrichtung auf wissenschaftlicher Grundlage selbständig und verantwortungsbewusst zu erreichen.
  • Das Gespräch erstreckt sich auf
    • die Motivation für den angestrebten Studiengang,
    • das für den Studiengang erforderliche Grundverständnis in abstrakten, logischen und systemorientierten Fragestellungen,
    • ein ausreichendes Durchhaltevermögen und Problemlösungsverhalten bei komplexen Fragestellungen
    • sowie auf die sprachliche Ausdrucksfähigkeit.
    • Im Falle des Eignungsverfahrens zum Master auch die die Grundlagen der Bioinformatik.
  • Fachwissenschaftliche Vorkenntnisse entscheiden bei der Bewerbung zum Bachelor-Studiengang nicht.
  • In dem Gespräch muss der Bewerber/die Bewerberin den Eindruck bestätigen, dass er/sie für den angestrebten Studiengang geeignet ist.
  • Der Kurzaufsatz dient dabei zur Vorbereitung auf und als Grundlage für das Gespräch
  • Der Termin des Gesprächs wird dem Bewerber/der Bewerberin nach der Vorauswahl verpflichtend mitgeteilt. Wunschtermine können auf dem Antragformular angegeben werden, ein Anspruch auf einen Wunschtermin oder auf Verschiebung des zugeteilten Termins besteht allerdings nicht.
Neben den Schul- und Hochschul-Zeugnissen ist der Kurzaufsatz ein wichtiger Bestandteil der zweiten Phase auf Eignungsfeststellung. Die Begründung soll einen Umfang von maximal 1000 Wörtern (entspricht maximal zwei Seiten) haben und in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Sie muss selbständig und ohne Hilfe anderer angefertigt werden. Der Bewerber bzw. die Bewerberin soll darin darlegen, aufgrund welcher Fähigkeiten, Begabungen und Interessen er/sie sich für den Studiengang Bioinformatik an der Ludwig-Maximilians-Universität und der Technischen Universität München besonders geeignet hält. Dazu kann auch der allgemeine persönliche Werdegang beitragen, z.B. außerschulische Engagements (wenn möglich, bitte Nachweise dazu dem Antrag beilegen).

In case a positive decision cannot be made in phase 1 based on the submitted documents, the applicant will be invited in phase 2 to an interview with two professors of the participating faculties.

  • The interview will take place in Munich. Time and place of the interview will be announced within the invitation to the interview.
  • The duration of the interview is approximately 20-30 minutes.
  • Within the interview, applicants should demonstrate that they could reach the goals of the Bioinformatics program with its interdisciplinary denomination.
  • The interview covers the following topics:
    • Motivation to study Bioinformatics;
    • Basic understanding in abstract, logical, and system-oriented problems;
    • Perseverance and ability to solve complex problems
    • Verbal skills.
    • In case of an application to the Master's program also fundamental knowledge of Bioinformatics.
  • Bioinformatics precognitions are not important (in case of an application to the Bachelor's program).
  • Within the interview applicants should demonstrate that they are suited for the Bioinformatics program.
  • The essay serves as a preparation for and forms the basis for the interview.
  • Date and Place of the interview will be announced after the evaluation of the first phase and is compulsory. Proposals for the date of the appointment can be marked on the application form, nevertheless these proposed dates could not be guaranteed.
Beside the university entrance qualification, the essay is an important element of the second phase of the Assessment of Aptitude to Study Bioinformatics. The essay should consist of at most 1000 words (corresponding roughly to 2 pages) and must be written in German or in English. The essay must be written by the applicant her/himself. Within the essay, applicants should explain, based on their individual skills, talents, and interests, why they are suited for the Bioinformatics program. For this purpose, the personal background of the applicants could be helpful, e.g., extracurricular activities, internships, etc. (please provide corresponding certificates, if possible).


Servicebereich

Informationen fürInformation for


test